Suchfunktion

KONZEPTION FÜR DEN KULTURKURS

Ziel: Vermittlung von Grundfertigkeiten zur Bewältigung des Alltags
nach der Entlassung
Zielgruppe: Insassen mit deutscher oder ausländischer Staats-
angehörigkeit Bekanntgabe: per Aushang spätestens neun
Wochen vor Beginn der Maßnahme
Anmeldung: per Rapportzettel an die Organisatorin

Zulassungsvoraussetzungen: 

- gute Deutschkenntnisse
- entsprechende Empfehlung im Vollzugsplan
- nach der Entlassung voraussichtliches Verbleiben in Deutschland
- voraussichtliche Entlassung nicht vor Beendigung des Kurses

Zulassung: grundsätzlich nur nach einem entsprechenden
Vermerk im Vollzugsplan in Ausnahmefällen nach Rück-
sprache mit dem / der zuständigen Teamleiter / Teamleiterin
spätestens zwei Wochen vor Beginn der Maßnahme mit
Bekanntgabe an die betroffenen Stellen im Haus

Teilnehmerzahl: 6 -12 Insassen

Dauer:  10 – 12 Wochen, ein- bis zweimal jährlich
Vollzeitunterricht nach Stundenplan, der wöchentlich erstellt wird

Entlohnung:  Vergütungsstufe III

Unterrichtsthemen:

Die Unterrichtsthemen kommen aus den Bereichen Arbeiten,
Wohnen, Sich-Versorgen, Sich-in-Raum-und-Zeit-Orientieren,
Sich-Fortpflanzen, Sich-Informieren, Sich-Bilden und
Sich- Unterhalten und richten sich nach den konkreten
Bedürfnissen der Teilnehmer

Zertifikat: hausinterne Teilnahmebescheinigung in der GPA

 

 

Fußleiste