Suchfunktion

Die Vollzugseinrichtung

Die Außenstelle Jugendstrafanstalt Pforzheim ist eine Einrichtung für den Vollzug der Jugendstrafe an jungen Männern zwischen 14 und 21 Jahren .
An der Zusammensetzung der Jugendstrafgefangenen und ihrer Altersstruktur hat sich das Programm zur Gestaltung des Jugendstrafvollzugs in der Jugendstrafanstalt Pforzheim maßgeblich auszurichten und festzulegen .
Die Anstalt befindet sich in der Oststadt von Pforzheim , inmitten eines bebauten Gebietes mit mehrgeschossigen Wohnhäusern .
Sie wird auf drei Seiten von Straßen umgeben und grenzt mit der Nordseite an den Bahndamm der vielbefahrenen Strecke Karlsruhe - Pforzheim - Stuttgart .
Das Anstaltsareal , das eine nahezu quadratische Form hat , misst eine Seitenlänge von etwa 65 m und umfasst somit eine Fläche von etwas mehr als 40 a .
Umgeben ist das Ganze von einer 5,20 m bis 5,50 m hohen Betonmauer , die nur durch das Freigängerhaus in der Rohrstraße 15 unterbrochen wird .
Der Zugang befindet sich östlich in der Rohrstraße 17.
Der älteste Teil der Anstalt wurde kurz vor der Jahrhundertwende 1900 erbaut und 1901 in Betrieb genommen . Er diente der Aufnahme von rund 70 Gefangenen .Von 1966 bis 1969 war die Anstalt geschlossen und wurde umfangreich Erweitert und Umgebaut .
In den Jahren 2001 bis 2003 wurde das Haus 1und die Torwache generalsaniert.
Dabei wurde in alle Hafträume eine separate Nasszelle eingebaut. Im Haus 1 befinden sich 4 abgeschlossene Abteilungen mit jeweils ca. 25 Betten .
Im Haus 2 sind ebenfalls ca. 25 Betten . Dieses Gebäude wir voraussichtlich im Jahre 2007 saniert .
Zur Beschäftigung der Gefangenen sind drei Ausbildungsbetriebe , zwei Arbeitspädagogische Gruppen sowie eine Schule eingerichtet, für die Versorgung eine Großküche und eine Kleiderkammer .

Seit dem 1. September 2006 ist die Jugendstrafanstalt Pforzheim eine Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Heimsheim

 

 

Fußleiste